Pfefferminze

NAMENSPATIN IST DIE NYMPHE MINTHE

MENTHA PIPERITA

Das ätherische Öl der Minze ist bewährtes Hausmittel gegen Husten und Heiserkeit und ein beliebter Parfüm- und Würzstoff weltweit. Ohne das Minzearoma wäre die Welt um einige Sorten von Bonbons, Schokolade, Tee, Likör und Kaugummi ärmer. Und: Sie ist ein hervorragendes Würzkraut in der feinen Küche - nicht nur für Desserts.

Herkunft und Geschichte

Minzen, robuste Lippenblütengewächse, kreuzen sich oft untereinander. Die Verwandtschaftsbeziehungen der Minzearten sind undurchschaubar. Benediktinerabt Walahfrid Strabo (808-849) vom Kloster Reichenau wäre beim Verfassen seines Lehrgedichts über Heil- und Würzkräuter, „De cultura hortorum", am Stichwort „Minze" fast verzweifelt - es gebe so viele Minzen „wie Fische im Roten Meer". Als Ursprungsregion der Mentha vermutet man Eurasien. Namenspatin ist die Nymphe Minthe, die in der Sagenwelt der klassischen griechischen Antike ein Eifersuchtsdrama zwischen den Göttergestalten Persephone und Hades auslöste. Unsere Pfefferminze ist eine der jüngsten Minzearten. Sie entstand bei einer wilden Kreuzung aus Grüner Minze (Mentha, Apicata) und Wasserminze (Mentha aquatica) Ende des 17. Jahrhunderts in der englischen Grafschaft Hertfordshire. Seither gilt England als das europäische Land mit dem größten Faible für Pfefferminze.

Qualität und Inhaltsstoffe

Bei uns sind verschiedene Minzesorten frisch erhältlich, am häufigsten die Grüne Minze, Pfefferminze und Braune Minze. Letztere ist nur schwach mentholhaltig. Sie wird in Süddeutschland und im Alpenraum, vor allem Österreich, häufig in Hausgärten kultiviert; ohne Braune Minze gäbe es keine Kärntner Kasnudeln. Auch die meisten Sorten der Grünen Minze enthalten viel Menthol. Pfefferminze hingegen. ist an den länglichen, spitz zulaufenden Blättern und an ihrem starken Mentholgeschmack zu erkennen. Ihr ätherisches Öl besteht fast ausschließlich aus Menthol, das den typisch frischen Pfefferminzgeschmack und die kühlende Wirkung bringt. Ein kleiner Anteil Piperiton trägt die Eukalyptusschärfe bei, Jasmon (der Duftstoff des Jasmins) eine blütenartige Note. Je mehr Sonne die Pflanze bekommt, desto pfefferminziger schmeckt sie.

Verwendung in der Küche

Pfefferminze taugt nicht nur als Heil-kraut, sondern auch für Gaumengenüsse. Das haben wir durch die orientalische Küche gelernt. Der Vordere Orient kennt viele Verwendungen für frische Minze. Mit den Zweigen aromatisiert man schwarzen Tee, Obstsalate und Erfrischungsgetränke (vor allem mit Joghurt). Orientalische Mezze (Vorspeisen) wären ohne ihre Minzenote nur halb so appetitlich. Auch gegrillte Lammspieße (Kabab) oder der israelische Vorspeisensalat Taboulé werden mit frisch gehackter Minze gewürzt. Sie harmoniert mit Basilikum, Estragon, Thymian, Gurken und grünen Erbsen, in der Salatvinaigrette mit frischen Kräutern und verleiht, mit Bedacht dosiert, Fleischragouts sowie Reis- und Linsengerichten eine interessante frische Brise. Sehr fein schmeckt sie in dunkler Schokolade, süßer Sahne, Quark oder säuerlichen Milchprodukten (saure Sahne, Buttermilch oder Kefir). Selbst Erdbeeren, Pfirsiche, Äpfel und tropische Früchte vertragen sich gut mit einem Hauch Pfefferminze.

Gesundheitsfördernde Eigenschaften

Das ätherische Öl der Pfefferminze hat kühlende und desinfizierende Eigenschaften. Es fördert die Durchblutung und regt den Kreislauf an. Im Magen-Darm-Bereich beruhigt es bei Reizmagen und krampfartigen Schmerzen.

Mein Tipp

Erfrischend vielseitig

Minze zählt zu den Gewürzen, die ein besonders intensives Aroma ausbilden, wenn man sie trocknet. Um dieses Aroma zu lösen, lässt man die getrockneten Blätter in etwas warmer Flüssigkeit ziehen, wie bei der Teezubereitung. Ich verwende Minze gern, weil sie sich für salzige und auch für süße Gerichte eignet. Sie passt sehr gut zu herzhaften Gerichten wie Erbsensuppe und -püree. Frische, fein geschnittene Minzeblätter sind eine traditionelle Würze für Couscous. Auch Frischkäse aromatisiere ich gern damit. Ein paar Minzeblätter zusammen mit Basilikum und Zitronenmelisse geben Blattsalat eine erfrischende Note.

Pfefferminzblätter

Zurück zur Übersicht
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €