Salz

EINES DER ÄLTESTEN HEILMITTEL DER MENSCHHEIT

Den ersten Schritt zur Zivilisation machte der Mensch, als er vom Nomaden zum sesshaften Ackerbauern wurde. Der zweite Schritt führte ihn zum Salz. Es steht am Beginn aller Kultur. Wo Salz gewonnen wurde, entstanden Handelsorte und Salzstraßen. Der Anteil von Salz im menschlichen Blut entspricht dem des gelösten Salzes im Meerwasser. Ohne Salz könnten wir nicht überleben.

Herkunft und Geschichte

Das erste „Salz in der Suppe" war eine kulturelle Revolution. Als die Menschen sich vom Fleisch wilder Tiere ernährten, hatten sie auch die Mineralsalze, die der menschliche Organismus zum überleben benötigt - die waren im Fleisch der Tiere reichlich vorhanden. Erst als der Mensch das Getreide für sich entdeckte, vom Jäger zum Bauern wurde, brauchte er das Salz. Feldfrüchte enthalten kaum Mineralsalze. Die Geschichte des Salzes beginnt in der Jungsteinzeit, etwa von 6000 bis 1800 v. Chr. Damals ging der Mensch auf die Suche nach Salz. Er fand es in salzhaltigen Böden, im Meer und in den Bergen. In der folgenden Bronze¬zeit verstand man sich darauf, Salz aus Bergstöcken abzubauen. Oder man rang es dem Meer ab - auf nahezu die gleiche Weise, wie auch heute noch die feinsten unter den Salzen gewonnen werden: das Meersalz und das Fleur de Sel. Etwa zur gleichen Zeit kamen die Töpfe aus Eisenerz und Keramik in die Welt. Nun musste man die Nahrung nicht mehr nur über dem Feuer braten - man konnte sie kochen. So steht das Salz als Würze des Lebens am Beginn der Feinschmeckerei.

Qualität und Inhaltsstoffe

Reines, ungewaschenes Meersalz und Fleur de Sel bestehen zu 96 Prozent aus Natriumchlorid sowie verschiedenen anderen Mineralsalzen und Spurenelementen. Jedes Meersalz schmeckt ein wenig anders - je nachdem, von welcher Küste es kommt. Alle haben einen feinen Geschmack, sind niemals nur aufdringlich salzig. Um Meersalz zu gewinnen, wird das Meerwasser in flache Becken geleitet. Wind und Sonne lassen das Wasser verdunsten: Zurückbleibt das kristallisierte Salz. Aufwendiger ist die Ernte des Fleur de Sel: Die „Salzblume" bildet sich an heißen Tagen als hauchfeine, silbrige Kruste auf der Oberfläche der Meerwasserbassins und wird vorsichtig von Hand abgeschöpft. Die feinen Kristalle des Fleur de Sel schmecken elegant und zergehen wunderbar leicht im Mund.

Verwendung in der Küche

Salz erhöht die Kochtemperatur von Wasser, zieht die Flüssigkeit aus Fleisch und manchen Gemüsesorten (Tomaten, Auberginen, Zucchini, Pilze) und wirkt konservierend. Es löst sich in Flüssigkeit auf und gewinnt an Konzentration, sobald die Flüssigkeit verdampft - das Prinzip der Meersalzgewinnung. So erklärt sich, warum man eine Speise versalzen kann, wenn man das Salz zu früh hineingibt. Also lieber später als früher salzen. Feines Meersalz und Fleur de Sel eignen sich aufgrund ihrer Knusprigkeit eher zum geschmacklichen Abrunden fertiger Gerichte denn als Grundwürze. Man gibt sie in eine Meersalzmühle oder in einen Mörser oder zerbröselt sie ganz leicht mit den Fingern und streut sie erst bei Tisch über die fertigen Speisen.

Gesundheitsfördernde Eigenschaften

Salz ist eines der ältesten Heilmittel der Menschheit. Seine Eigenschaften sind äußerst vielfältig. Da der menschliche Körper zu 75 Prozent aus salzhaltiger Flüssigkeit besteht, ist Salz für die Erhaltung unserer Lebensfunktionen unentbehrlich. Es reguliert unseren Flüssigkeits- und Hormonhaushalt sowie die Funktion aller inneren Organe. Äußerlich angewendet, hat es sich in der Schulmedizin in der Therapie von Atemwegs- und Hauterkrankungen bewährt.

Mein Tipp

Meersalz und Fleur de Sel

Satz gibt selbst den fadesten Lebensmitteln Geschmack. Das wichtigste Gewürz sollte in jeder Küche in verschiedenen Sorten vorhanden sein: Das kostbare Fleur de Sel verwende ich für gebratenen Fisch, Fleisch und Salate und streue es vor denn Servieren über die Speisen. Grobes Meersalz kommt ins Kochwasser; möchte man es für die Salzmühle verwenden, sollte man darauf achten, dass es trocken ist (manche Sorten sind leicht feucht).

Grobes Meersalz

Zurück zur Übersicht
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €