12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Apfelstrudel

Säuerliche Äpfel, Mandelblättchen, Zimtzucker, Rumrosinen, Zitronensaft und Biskuitbrösel - mehr braucht es für diesen feinen Schuhbeck-Strudel nicht. Und wenn‘ schnell gehen soll, tut’s auch ein Teig aus dem Kühlregal.

Apfelstrudel
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten für 8-10 Personen:

  • Für die Füllung:
  • 8 Äpfel (Boskop, Braeburn oder Elstar)
  • 70 g Mandelblättchen
  • 60 g Zucker
  • ¾ TL Zimtpulver
  • 60 g Rumrosinen (abgetropft)
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 100 g Biskuitbrösel

  • Für den Teig:
  • 350 g Strudelteig (ersatzweise Strudelteig aus dem Kühlregal)

  • Außerdem:
  • Mehl zum Bestäuben
  • g flüssige Butter zum Bestreichen
  • Butter für das Blech

Zubereitung:

Die Äpfel schälen und bis auf das Kerngehäuse hobeln oder die Äpfel vierteln, schälen, entkernen und in 1/2 bis 1 cm große Würfel schneiden. Die Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett anrösten. Zucker und Zimt vermischen und mit den Rumrosinen, dem Zitronensaft, den Biskuitbröseln und den Mandelblättchen unter die Äpfel mischen.

Für den Teig den Backofen auf 200 °C vorheizen. Eine der beiden vorbereiteten Strudelteigkugeln mit Mehl bestäuben und auf einem großen bemehlten Küchentuch (etwa 40 x 40 cm) mit dem Nudelholz etwas ausrollen. Den Teig über die Handrücken vorsichtig zu einem hauchdünnen Rechteck ausziehen und sofort mit flüssiger Butter bestreichen.

Die Hälfte der Füllung an der Längsseite des Teigs in einem Strang verteilen. Dabei an den Schmalseiten je einen 5 cm breiten Rand frei lassen und diesen nach innen einschlagen. Den Strudel mithilfe des Tuchs aufrollen und den Strudel mit der Nahtseite nach unten auf ein mit Butter gefettetes Backblech legen. Den zweiten Strudel auf die gleiche Weise herstellen. Beide Strudel mit flüssiger Butter bestreichen und im Ofen auf der mittleren Schiene 20 bis 25 Minuten goldbraun backen.

Die Strudel aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und nach Belieben vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Mein Tipp!
Der Teig sollte nach dem Ruhen nicht mehr geknetet werden, da er sonst wieder Spannung bekommt und sich nicht dünn ziehen lässt. Übriger Strudelteig kann gut verpackt eingefroren werden, bei Bedarf im Kühlschrank auftauen.

Wichtige Küchengeräte
Sparschäler, Hobel, Schneidebrett, scharfes Messer, Pfanne beschichtet, Nudelholz, Küchentuch gross / Tischdecke, Pinsel, Backblech

Dazu passt
Nicht nur mein Apfelkuchengewürz passt ausgezeichnet zur Füllung, auch Glühweingewürz und Bratapfelzucker ist geeignet zum Würzen.

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €