12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Bärlauchravioli mit Spinat und Frischkäse

Orangenschale, Bärlauch, Spinat und Frischkäse. Eine herzhaft-leckere Kombination. Und genau diese packen wir mit feinen Gewürzen bereichert in eine dünne Teighülle. Voilá: mit diesem Rezept haben Sie Ravioli der Extraklasse an der Hand.

Bärlauchravioli mit Spinat und Frischkäse
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • Für den Teig:
  • 300 g doppelgriffiges Mehl
  • 120 g Hartweizengrieß
  • 220 g Eier
  • 3 EL mildes Olivenöl
  • Salz
  • 20 g Mehl zum Ausrollen
  • 2 Eiweiß
  • 2 EL Butter
  • Pfeffer aus der Mühle

  • Für die Füllung:
  • 15 g kleine Zwiebeln
  • 1 EL Öl
  • 200 g Blattspinat
  • 100 g Bärlauch (oder je nach Saison andere Kräuter wie Petersilie, Kerbel, Estragon oder Dill)
  • Salz
  • 250 g Frischkäse
  • 40 g Eigelb
  • ½ TL abgeriebene unbehandelte Orangenschale
  • Pfeffer aus der Mühle
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • Cayennepfeffer

Zubereitung:

Für den Teig Mehl, Grieß, Eier, Olivenöl und 1 Prise Salz zu einem glatten, elastischen Nudelteig verkneten. In Frischhaltefolie gewickelt 30 Minuten kühl stellen.

Für die Füllung die Zwiebel schälen, in feine Würfel schneiden und im Öl bei mittlerer Hitze andünsten. Den Spinat und den Bärlauch verlesen, gründlich waschen und abtropfen lassen, grobe Stiele entfernen. Die Spinatblätter in kochendem Salzwasser 3 Minuten blanchieren. In ein Sieb abgießen, kalt abschrecken, abtropfen lassen, mit den Händen gut ausdrücken und fein hacken.

Den Bärlauch fein hacken, mit Spinat, Frischkäse, Eigelben, Zwiebel und Orangenschale vermischen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und jeweils 1 Prise Muskatnuss und Cayennepfeffer würzen und in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (8 bis 10 mm Durchmesser) füllen.

Den Nudelteig vierteln und mit der Nudelmaschine oder dem Nudelholz zu 4 dünnen, langen Teigplatten ausrollen, dabei mit etwas Mehl bestäuben. 2 Teigplatten mit verquirltem Eiweiß bestreichen, die Füllung im Abstand von 2 bis 3 cm als Häufchen daraufspritzen, die beiden restlichen Teigplatten locker darüberlegen und mit den Fingern rund um die Füllung andrücken. Mit einem Teigrad Quadrate ausschneiden und die Ränder ohne Luftblasen verschließen.

Die Ravioli in leicht siedendem Salzwasser 3 Minuten ziehen lassen, mit dem Schaumlöffel herausnehmen und in einer Pfanne in der Butter wenden. In vorgewärmten Pastatellern anrichten und mit Pfeffer bestreuen.

Wichtige Küchengeräte
SchüsselFrischhaltefolieSchneidebrettMesserTopfSiebSpritzbeutel mit Lochtülle (8 bis 10 mm Durchmesser)Nudelmaschine/ NudelholzSchaumlöffel

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €