12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Gebratene Lachs-Zander-Strudel mit Honig-Senf-Dill-Sauce

Gewusst wie – und schon haben Sie mit diesem Rezept eine wunderbar g’schmackige Angelegenheit auf dem Teller, die garantiert mehr als nur eine Gaumenfreude ist.

Gebratene Lachs-Zander-Strudel mit Honig-Senf-Dill-Sauce
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • Für die Strudel:
  • 1 EL gelbe Senfkörner
  • 70 g Zucchini
  • 200 g Lachsfilet (ohne Haut und Gräten)
  • Salz
  • ¾ TL scharfer Senf
  • milde Chiliflocken
  • frisch geriebene Muskatnuss
  • g eiskalte Sahne
  • 1 EL Basilikum (frisch geschnitten)
  • 4 Strudelteigblätter (à ca. 25 x 25 cm; aus dem Kühlregal)
  • 4 Zanderfilets (à ca. 80 g; ohne Haut und Gräten)
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 2 EL Öl

  • Für die Sauce:
  • 250 g Schmand
  • 80 g Sahne
  • 1 EL Honig
  • 1 EL scharfer Senf
  • 2 EL Dill (frisch geschnitten)
  • Salz
  • mildes Chilipulver

Zubereitung:

Für die Strudel die Senfkörner in einem Topf in etwas Wasser 5 Minuten köcheln lassen, in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und gut abtropfen lassen. Den Zucchino putzen, waschen und in möglichst kleine Würfel schneiden.

Für die Farce das Lachsfilet waschen und trocken tupfen. In Würfel schneiden, salzen und im Tiefkühlfach 5 Minuten anfrieren lassen. Den Fisch mit dem Senf in den Blitzhacker geben, mit 1 Prise Chiliflocken und etwas Muskatnuss würzen und kurz anmixen, bis die Masse leicht zu binden beginnt. Ein Drittel der eiskalten Sahne hinzufügen und so lange weitermixen, bis die Sahne gebunden und die Masse glatt ist. Die restliche Sahne in 2 Portionen untermixen, bis sie gebunden ist. Die Fischfarce in eine Schüssel geben, Senfkörner, Zucchiniwürfel und Basilikum untermischen und gegebenenfalls noch etwas nachwürzen.

Die Strudelblätter auf ein Küchentuch legen. Ein Viertel der Fischfarce jeweils in der Größe der Zanderfilets in der Mitte der Teigblätter verstreichen. Die Zanderfilets waschen, trocken tupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und auf die Farce legen. Die Filets mit der restlichen Fischfarce bestreichen. Die Strudelteigblätter über den Zanderfilets zusammenklappen und die Ränder fest zusammendrücken. Den überstehenden Teig bis auf 1 cm abschneiden.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Strudelpäckchen darin bei milder Hitze zuerst auf der Nahtseite 4 bis 5 Minuten hell braten. Dann wenden und auf der anderen Seite ebenfalls 4 bis 5 Minuten braten. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Strudel in der Resthitze etwas nachziehen lassen.

Für die Sauce den Schmand mit der Sahne in einer Schüssel glatt rühren. Den Honig, den Senf und den Dill unterrühren und die Sauce mit Salz und 1 Prise Chilipulver würzen.

Die Lachs-Zander-Strudel jeweils in der Mitte halbieren (am besten mit dem elektrischen Messer) und mit der Honig-Senf-Dill-Sauce auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Wichtige Küchengeräte
TopfSiebSchneidebrettscharfes MesserBlitzhackerMuskatreibeSchüsselKüchentuchKochlöffelPinselPfanneSchneebesen

Dazu passt
Die Farce können Sie nach Belieben mit Thailändischer Currypaste rot oder gelb, Chinesischer Gewürzpaste oder der Vietnamesischen Gewürzpaste verfeinern.

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €