12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Käsefondue von Greyerzer und Fontina

Dieses Fondue spritzt und raucht nicht. Mit dem Spritzer Kirschwasser, ein paar weiteren Gewürzen und vor allem den richtigen Käsesorten braucht es das aber auch nicht. Denn diese tolle Fonduevariante schmeckt umwerfend lecker und stellt Fettfondues locker in den Schatten. Eintunken ist mit fast allem erlaubt

Käsefondue von Greyerzer und Fontina
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • 400 g Greyerzer (am Stück)
  • 300 g Fontina (am Stück)
  • 3 EL Speisesärke
  • 200 ml Weißwein
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 4 cl Kirschwasser
  • 2 Knoblauchzehen (in Scheiben)
  • rot-grünes Chilisalz mit Vanille
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL ganzer Kümmel
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 TL getrockneter Ingwer
  • 1 TL Zimtsplitter
  • 1 TL Korianderköner

Zubereitung:

Beide Käsesorten in kleine Würfel schneiden oder auf der Gemüsereibe grob raspeln.

Die Speisestärke mit etwas Wein glatt rühren. Die Brühe und den restlichen Wein in einem Fonduetopf erwärmen. Den geraspelten Käse und die angerührte Speisestärke dazugeben und den Käse unter Rühren 15 bis 20 Minuten langsam schmelzen lassen.

Das Kirschwasser und den Knoblauch hinzufügen und alles mit rot-grünem Chilisalz würzen. Die übrigen ganzen Gewürze mischen, in eine Gewürzmühle füllen und den Käse damit würzen.

Das Fondue auf den Tisch stellen und dunkles Bauernbrot, Nussbrot und Weißbrot dazu reichen. Zu dem Käsefondue können Sie außerdem gekochte und in Würfel geschnittene Kartoffeln servieren, kernlose Weintrauben, Birnen- und Apfelschnitze sowie Ananasstücke. Ein besonderer Leckerbissen sind in rohen Schinken gewickelte Datteln, ebenso wie Leberkäsewürfel.

Mein Tipp!
Das Geheimnis der Cremigkeit »Emmentaler und Appenzeller sind klassische Käsesorten für das Käsefondue. Ich verwende gerne Greyerzer und Fontina. Damit die Masse nicht gerinnt, ist es wichtig, dass der Käse bei milder Hitze schmilzt und dabei ständig gerührt wird. Die Speisestärke sorgt für Bindung. «

Wichtige Küchengeräte
Gemüsereibe/scharfes Messer, Schüssel, Fonduetopf

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €