5 EUR Gutschein
20% rabatt Achtung! Vorteils-Abo: werden Sie jetzt Kochclub Mitglied für 6 Monate und erhalten einen 20% Rabatt-Gutschein für Ihren Einkauf in Schuhbecks-Onlineshop!
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
* Ausgeschlossen sind Bücher, Gutscheine und bereits reduzierte Ware
Hier Mitglied werden

Kirsch-Tarte

Ein multifunktionaler Nachtisch! Denn die Blätterteigscheiben lassen sich statt mit Kirschen auch bestens mit Heidelbeeren, Aprikosen, Zwetschgen oder z.B. auch Birnen belegen. Achten Sie einfach nur auf meine Tipps und dann genießen Sie!

4 Lieblingsrezeptmarkierungen


Kirsch-Tarte
© Zabert Sandmann Verlag/ Fotostudio Jo Kirchherr

Nährwertangaben (pro 100g)

Energie 264,00 kcal
Eiweiß 4,63 g
Fett 12,93 g
Kohlenhydrate 30,73 g

Zutaten:

für Personen

Zubereitung:

Den Blätterteig auf der bemehlten Arbeitsfläche 2 bis 3 mm dick ausrollen und etwa 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mit einem runden Ausstecher oder kleinen Tellern daraus 4 Kreise à 12 bis 14 cm Durchmesser ausstechen oder ausschneiden. Die Teigkreise bis zur Weiterverwendung in den Kühlschrank legen.

Für den Belag die Kirschen waschen, halbieren und entsteinen. Das Marzipan mit dem Eiweiß in einer Schüssel glatt rühren. Butter, Mandeln und Rum unterrühren. Den Backofen auf 200 bis 220 °C vorheizen.

Die Blätterteigböden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und dünn mit der Marzipanmasse bestreichen, dabei jeweils einen Rand von etwa 21/2 cm frei lassen. Die Kirschhälften mit der Haut nach oben auf die Marzipanschicht legen. Die Tartes im Ofen auf der untersten Schiene 15 bis 20 Minuten backen, bis die Unterseite goldbraun ist.

Für die Glasur das Kirschgelee in einem kleinen Topf erhitzen, die Orangenschale und das Vanillemark hinzufügen. Vom Herd nehmen und das Kirschwasser unterrühren.

Die Tartes aus dem Ofen nehmen und die Kirschen dünn mit der Glasur bestreichen. Die heißen Kirsch-Tartes auf Dessertteller geben und nach Belieben mit Zucker oder Puderzucker bestäuben und je 1 Kugel Vanilleeis daraufsetzen.

Mein Tipp!
Lassen Sie den Blätterteigrand frei, damit er beim Backen möglichst schnell aufgeht und der austretende Kirschsaft nicht über den Rand läuft. Sie sollten auf den Rand auch keine Marzipanmasse streichen, da sie dort verbrennt. Die Tartes können Sie genauso gut mit anderen Früchten, wie Heidelbeeren, Zwetschgen-, Aprikosen- oder Pfirsichspalten oder auch Apfel- oder Birnenscheiben, belegen.

Wichtige Küchengeräte
Nudelholz, Ausstecher, Platte, Messer, Schneidebrett, Schüssel, Schneebesen, Backblech, kleiner Topf, Pinsel, Zestenreibe

Dazu passt
Zu Kirschen passen sehr gut Gewürze wie Zimt, Nelke und Vanille. Deswegen empfehle ich den Belag mit meinem Apfelkuchengewürz zu verfeinern.

 Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Ständige neue Kochtipps
vom Starkoch persönlich!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort: