5 EUR Gutschein
12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Kräuterbrathendl mit Brezensalat

Das geht wie’s Brezenbacken – nämlich ruck-zuck! Im Nu haben Sie dank meiner Anleitung den feinen Brezensalat gezaubert, der üppig mit Kräutern und Salatblättern ausgestattet ist. Und das Brathendl: das wird fast von alleine herrlich knusprig.

Kräuterbrathendl mit Brezensalat
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • Für das Brathendl:
  • 4 Stubenküken (à ca. 350 g)
  • 2 Handvoll gemischte Kräuterblätter (z.B. Petersilie, Dill, Basilikum, Salbei und Thymian; gewaschen)
  • 50 g flüssige braune Butter
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

  • Für den Brezensalat:
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 TL Dijon-Senf
  • 2 EL Öl
  • mildes Chilisalz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Zucker
  • 1 Laugenstange
  • 150 g gemischte Salatblätter (z.B. Radicchio, Romanasalat und Rucola)
  • 2 Handvoll gemischte Kräuterblätter (z.B. Petersilie, Dill, Basilikum und Kerbel)
  • 150 g Cocktailtomaten
  • 8 Radieschen

Zubereitung:

Für das Brathendl den Backofen auf 160 °C vorheizen. Die Stubenküken innen und außen waschen und trocken tupfen. Die Brusthaut mithilfe eines Löffelstiels vom Kragen her lösen und etwas anheben. Die Kräuterblätter unter die Haut legen und die Keulen mit Küchengarn zusammenbinden. Die Stubenküken auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen, mit etwas brauner Butter bestreichen und im Ofen auf der mittleren Schiene 35 Minuten (das große Hähnchen 1 ¼ Stunden) braten.

Anschließend die Temperatur auf 200 °C erhöhen, die Stubenküken nochmals mit brauner Butter bestreichen und weitere 20 bis 25 Minuten knusprig braun braten (das große Hähnchen ebenfalls).

Für den Brezensalat die Brühe mit dem Essig, dem Senf und dem Olivenöl verrühren. Mit Chilisalz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen.

Von der Laugenstange das Salz entfernen und die Stange schräg in dünne Scheiben schneiden. Eine große Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen und die Brezenscheiben darin ohne Fett auf beiden Seiten goldbraun rösten.

Die Salatblätter putzen, waschen und trocken schleudern. Die Kräuterblätter waschen und trocken schütteln. Die Cocktailtomaten waschen und halbieren. Die Radieschen putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Salatblätter, Kräuterblätter, Tomaten und Radieschen in einer Schüssel mit dem Dressing mischen und zuletzt die Brezenscheiben unterheben.

Von den Stubenküken die Brust und Keulen lösen. Das Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, auf vorgewärmte Teller verteilen und den Brezensalat daneben anrichten oder in Gläsern dazu servieren.

Wichtige Küchengeräte
KüchengarnPinselMesserSchneidebrettPfanne

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Ständige neue Kochtipps
vom Starkoch persönlich!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort: