5 EUR Gutschein
12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Kräuterbrathendl mit Fenchel-Gewürz-Füllung

Zugegeben: Bis alles dort hin drapiert ist, wo es hin soll, dauert es schon ein bisschen. Doch weil dann die feine Kräuterpower von wirklich allen Seiten auf das Hendl einprasselt, bekommen Sie ein Hendl auf den Teller, das einfach nur WOW ist.

Kräuterbrathendl mit Fenchel-Gewürz-Füllung
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • Für das Hähnchen:
  • 1 Handvoll Kräuterblätter (z.B. Petersilie, Salbei, Dill, Basilikum, Kerbel, Estragon)
  • 1500 g Masthähnchen (1 1/2 kg)
  • 15 g kleine Zwiebeln
  • 75 g kleine Fenchelknollen
  • 3 g Stiele Petersilie
  • 1 TL Fenchelsamen
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 1 TL Korianderköner
  • 2 TL Butter
  • 300 ml Hühnerbrühe
  • 70 g zerlassene braune Buter

  • Für die Sauce:
  • g Korianderköner
  • g Fenchelsamen
  • g Anissamen
  • 3 g Scheiben Knoblauch
  • 5 g Scheibe Ingwer
  • 2 g abgeriebene unbehandelte Zitrone
  • 2 g abgeriebene unbehandelte Orangenschale
  • 1 EL kalte Butter

Zubereitung:

Den Backofen auf 160°C vorheizen. Ein Ofengitter auf die untere Schiene und darunter ein Abtropfblech schieben. Die Kräuterblätter waschen und trocken tupfen.

Vom Hähnchen die Innereien entfernen, das Hähnchen innen und außen waschen und trocken tupfen. Die Hähnchenhaut mithilfe eines Löffelstiels vom Hals und von der Bauchhöhle her lösen und vorsichtig etwas anheben. Die Kräuterblätter unter die Haut der Brust und der Keulen schieben.

Die Zwiebel schälen, den Fenchel putzen und waschen. Beides in 1 bis 2 cm große Stücke schneiden. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und grob schneiden. Zwiebel, Fenchel und Petersilie mischen. Die Fenchelsamen mit den Pfeffer- und Korianderkörnern mischen, in eine Gewürzmühle füllen und die Zwiebel-Fenchel-Mischung damit würzen. Die Bauchhöhle des Hähnchens mit der Gemüsemischung füllen und mit Rouladennadeln verschließen. Die Hähnchenkeulen mit einem Faden zusammenbinden. Auf jede Brust jeweils 1 TL Butter geben.

Die Brühe erhitzen, in einen Bräter geben und das Hähnchen hineinsetzen. Das Hähnchen im Ofen 1 1/4 Stunden garen. Nach dieser Zeit die Backofentemperatur auf 200°C erhöhen. Das Hähnchen aus dem Bräter nehmen (die Brühe beiseitestellen), auf das Ofengitter setzen und weitere 20 bis 25 Minuten knusprig braun braten. Dabei etwa alle 5 Minuten mit der braunen Butter bestreichen.

Für die Sauce die Hähnchenbrühe aus dem Bräter in einen Topf geben. Je 1 Prise Korianderkörner, Fenchel- und Anissamen, den Knoblauch und den Ingwer dazugeben und 1 bis 2 Minuten einköcheln lassen. Dann Zitronen- und Orangenschale und die kalte Butter unterrühren.

Das Kräuterbrathähnchen tranchieren und mit der Fenchel-Gewürz-Füllung und der Sauce auf vorgewärmten Tellern anrichten. Nach Belieben Baguette dazu servieren.

Mein Tipp!
Das Geheimnis der Aromenvielfalt »Das Fleisch dieses Brathendls hat einen ganz besonderen Geschmack, da es von innen und außen mit Aromen überflutet wird. Sie kommen zum einen von der würzigen Füllung, zum anderen von den Kräuterblättern, die direkt unter der Haut liegen.«

Wichtige Küchengeräte
Abtropfblechscharfes MesserSchneidebrettBräterTopf

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Ständige neue Kochtipps
vom Starkoch persönlich!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort: