12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Mariniertes Rinderfilet auf Zitronengrasspießen mit Lauch-Champignon-Salat

Voll ins Schwarze bzw. voll ins Rosafarbene trifft dieses wunderbare Gericht. Nämlich in Form von Zitronengrasstengeln, mit denen wir die über Nacht in einer feinen Sauce marinierten Filets aufspießen und diese dann im Ofen zart-rosa garen.

Mariniertes Rinderfilet auf Zitronengrasspießen mit Lauch-Champignon-Salat
© Zabert Sandmann Verlag/ Eising Studio/ Food Photo & Video

Zutaten:

für Personen

  • Für das Rinderfilet:
  • 12 Stängel Zitronengras
  • 2 EL Fischsauce
  • 4 EL Orangensaft
  • 2 TL Honig
  • Fünf-Gewürze-Pulver
  • Limettensaft
  • Sück Rinderfilet (Mittelstück, ca. 800g)
  • 2 EL Erdnussöl
  • 3 EL helle Sojasauce
  • 60 g kalte Butter

  • Für den Lauch-Champignon-Salat:
  • ½ rote Peperoni
  • 1 dünne Stange Lauch
  • Salz
  • 150 g Champignons
  • 50 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Limettensaft
  • abgeriebene Schale von Bio-Limette
  • ½ TL Dijon-Senf
  • 1 EL mildes Olivenöl
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • Zucker

Zubereitung:

Am Vortag für das Rinderfilet von 4 Zitronengrasstängeln die welken Außenblätter und die obere, trockene Hälfte entfernen, die untere Hälfte fein hacken. Mit der Fischsauce, dem Orangensaft und dem Honig mischen und mit 1/2 TL Fünf-Gewürze-Pulver sowie 2 Spritzern Limettensaft abschmecken.

Das Rinderfilet quer halbieren und längs vierteln, sodass 8 längliche Fleischstücke entstehen. Die Fleischstücke in der Marinade wenden und zugedeckt über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen, dabei gelegentlich wenden.

Am nächsten Tag den Backofen auf 100 °C vorheizen. Die restlichen Zitronengrasstängel waschen, trocken tupfen und mit einem scharfen Messer am Strunk etwas anspitzen. Die Fleischstücke aus der Marinade nehmen und auf die Zitronengrasstängel stecken. Die überstehenden Zitronengrasenden etwas abschneiden.

Das Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen und die Fleischspieße darin bei mittlerer Hitze rundum kurz anbraten. Im Ofen auf der mittleren Schiene etwa 40 Minuten rosa durchziehen lassen.

Für den Lauch-Champignon-Salat die Peperoni entkernen, waschen und längs in dünne Streifen schneiden. Die Streifen 15 Minuten in ein Schälchen mit kaltem Wasser legen und anschließend abgießen.

Den Lauch putzen, waschen, längs halbieren und schräg in 1 cm breite Streifen schneiden. In kochendem Salzwasser 3 bis 4 Minuten blanchieren, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Die Champignons putzen, falls nötig, trocken abreiben und in dünne Scheiben schneiden.

Die Brühe mit Limettensaft, -schale, Senf und Olivenöl verrühren und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Lauch und Peperonistreifen mit dem Dressing mischen, zuletzt die Champignons dazugeben und, falls nötig, noch etwas nachwürzen.

Für das Rinderfilet die Sojasauce in einer Pfanne erhitzen, die Butter hineingeben und darin unter Rühren schmelzen lassen. Mit 1⁄2 TL Fünf-Gewürze-Pulver würzen und die Spieße darin rundum glasieren.

Den Salat auf vorgewärmte Teller verteilen und die Zitronengrasspieße darauf anrichten. Nach Belieben mit Kräuterblättern garnieren.

Wichtige Küchengeräte
MesserSchneidebrettSchüsselofenfeste PfanneTopfvorgewärmte Teller

Dazu passt
Das Rinderfilet ist absolut stimmig in seiner Zubereitung, nur den Lauch-Champignonsalat würze ich zusätzlich mit dem Salat Würzer.

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €