5 EUR Gutschein
12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Bayerische Rezepte und schmackhafte Wiesn Gerichte

Die berühmte fünfte Jahreszeit beginnt und es heißt wieder: o’zapft is! Doch nicht nur das hervorragende Bier lassen sich die zahlreichen Besucher schmecken, die jedes Jahr aufs Neue zum größten Volksfest der Welt strömen, sondern auch die zahlreichen gschmackigen Schmankerl aus der bayerischen Küche, die für das leibliche Wohl und nicht zuletzt auch für eine gute Grundlage für das Bier sorgen.

Zum Beginn der Wiesn möchte ich Sie auf eine kulinarische Reise durch die bayerische Küche mitnehmen und Ihnen einen kleinen Überblick über typisches Wiesn Essen geben, auch mit einem kleinen Schlenk in die Welt meiner bayerischen Rezepte und bayerischen Gewürze. Begleiten Sie mich ein Stück und tauchen Sie mit mir in die Welt der gschmackigen bayerischen Rezepte ein!

Die Wiesn, der Schlemmertreffpunkt

Das Jahr 1881 verzeichnet die Geburtsstunde des berühmten Wiesnhendls, denn in diesem Jahr eröffnete die erste Hendlbraterei, um die Mäuler der zum Teil sehr hungrigen Wiesnbesucher zu stopfen. Noch heute ist das Wiesnhendl eine der beliebtesten Speisen auf dem Oktoberfest, doch auch der weltberühmte Schweinsbraten, Ente oder Schnitzel dürfen nicht fehlen! Auch für die Vegetarier ist gesorgt: Käsespätzle oder auch Schupfnudeln mit Kraut oder einfach a guade bayerische Brotzeit, mit Radi, Radieserl und Essiggurken tun jedem gut.

Kein anderes Gericht der bayerischen Küche ist wohl so bekannt wie der Schweinsbraten. Es soll unter Restauranttestern sogar einen geheimen Index geben, was die Beurteilung einer Gaststätte angeht – nach dem Motto „wenn schon der Schweinsbraten nichts ist, dann taugt die ganze Gaststätte nichts“. Zum Schweinsbraten darf natürlich eins nicht fehlen – der Knödel! So wie einst Marianne Rosenberg „Er gehört zu mir, wie mein Name an der Tür“ sang, so gehört auch der Knödel zum Schweinsbraten und ist nicht nur ein fester Bestandteil der bayerischen Küche, sondern fast schon ein Muss bei Ihrem Wiesn Besuch. Als Semmel- oder Kartoffelknödel passt er zu allem Gebratenen und gibt sogar kalt noch eine wunderbare Brotzeit ab.

Was ebenfalls fester Bestandteil der bayerischen Küche ist und wohl auch fast auf jeder Speisekarte auf dem Oktoberfest zu finden sein dürfte, ist das Schnitzel. Ob das Original vom Kalb oder auch nach Wiener Art vom Schwein – jedes hat so seine Anhänger. Der Legende nach soll Feldmarschall Radetzky im Jahre 1857 das Schnitzel aus dem Piemont als sog. cotoletta alla milanese mitgebracht haben, was historisch jedoch nicht belegt ist. Die Tatsache, dass es schon weit vorher panierte Speisen wie das Backhendl in der Wiener Küche gab, widerspricht dieser Legende.

Bayerische Rezepte für dahoam

Viele Wiesngänger gehen nur für das leckere Essen auf die Wiesn. Wer den Weg aber nicht extra auf sich nehmen möchte, um das Wiesn Essen zu genießen, dem stehen meine bayerischen Rezepte zur Verfügung. Zudem lässt sich jedes Gericht mit meinen erlesenen bayerischen Gewürzen verfeinern. So stimmen Sie sich kulinarisch auf die Wiesnzeit ein oder genießen das Wiesn Essen auch ohne auf die Wiesn zu gehen. Doch für das perfekte Gelingen, benötigen Sie auch das richtige bayerische Rezept. Damit Sie die Gerichte Ihrer Wahl nachkochen können, möchte ich Ihnen meine bayerischen Rezepte für Brathendl, Blaukraut und eine Brotzeit ans Herz legen.

Gschmackiges Brathendl

Das beliebte WIesnhendl kochen Sie – dank meiner bayerischen Brathähnchen Gewürzzubereitung – ganz einfach dahoam nach. So holen Sie sich das köstliche Geflügel ins eigene Heim.

Folgende Zutaten benötigen Sie für mein bayerisches Rezept für 4 Personen:

Heizen Sie den Backofen auf 160 °C vor und schieben Sie ein Abtropfblech auf das untere Einschubfach. Nun müssen Sie die Innereien vom Hendl entfernen – das Hendl waschen und trocken tupfen. Schälen Sie die halbe Zwiebel und schneiden Sie sie mit der Zitrone in 2 bis 3 cm große Stücke. Anschließend schneiden Sie die Petersilienstiele grob klein und vermischen alles. Jetzt würzen Sie alles mit Salz und Pfeffer und stopfen damit die Bauchhöhle des Hendls.

Nun darf das Hendl in den vorgeheizten Ofen. Bestreichen Sie es mit der Hälfte der Butter und lassen Sie das Hendl für 1 1/4 Stunden im Ofen. Danach stellen Sie die Hitze auf 200 °C und lassen das Hendl 15 bis 25 Minuten knusprig braun werden. Nun mischen Sie die restliche Butter mit meinem bayerischen Brathendlgewürz und bestreichen das Hendl damit etwa 5 bis 10 Minuten vor Ende der Garzeit. Abschließend heißt es: anrichten und mit Salz und Pfeffer – je nach Geschmack – nachwürzen! An Guadn, wünsch ich!

Blaukraut bleibt Blaukraut und Brautkleid bleibt Brautkleid

Diesen Zungenbrecher kennt jeder, aber nicht jeder weiß, wie man gutes Blaukraut kocht. Wenn Sie diese Wissenslücke schließen möchten, lege ich Ihnen mein bayerisches Rezept ans Herz. Mit meiner Blaukraut Gewürzzubereitung schmeckt das Brautkraut wie in der Wirtsstubn.

Folgende Zutaten werden für mein bayerisches Rezept für 4 Personen benötigt:

Zuerst hobeln Sie das Blaukraut in feine Streifen und marinieren es mit Salz Portwein und Rotwein für ein paar Stunden. Danach lassen Sie den Puderzucker in einem Topf hell karamellisieren und geben das marinierte Blaukraut sowie Zauberbrühe hinzu und lassen das ganze etwa 1 1/2 Stunden bei milder Hitze zugedeckt unter gelegentlichem Umrühren ziehen. Rühren Sie das Apfelmus unter und schmecken Sie das Blaukraut mit meinem Blaukrautgewürz, Zucker und Crama di Balsamico Cassis Chili ab. Servieren und genießen!

Brotzeit ist die schönste Zeit!

Eine waschechte Brotzeit ist aus der bayerischen Küche nicht wegzudenken. Sie ist sättigend und mit der richtigen Würze auch unbeschreiblich lecker. Mit meiner Brotzeit Würzer Mühle verfeinern Sie Ihre Brotzeit, da bleibt garantiert kein Teller voll!

Schon ein würziges Vollkornbrot mit Putenbrust und Radieserln probiert? Nein? Dann wird es aber Zeit. Generell können Sie Ihr Brot mit allem belegen, worauf Sie Lust haben. Für mein bayerisches Rezept benötigen Sie folgende Zutaten:

Kochen Sie das Ei für 10 Minuten, schrecken Sie es dann kalt ab und schälen es. Danach waschen Sie die Radieschen und hobeln sie in feine Scheiben. Jetzt waschen, trocknen, schleudern und zerkleinern die Salatblätter grob. Beträufeln Sie sie mit Zitronensaft und Öl und würzen Sie sie mit meinem Chilisalz. Anschließend bestreichen Sie das Vollkornbrot mit Frischkäse und bestreuen es großzügig mit meinem Brotzeitgewürz. Legen Sie die Salatblätter darauf sowie die Radieschenscheiben und den Putenschinken. Nun schneiden Sie die Eier in Scheiben und legen diese auch auf das Brot. Würzen Sie das gesamte Brot mit meinem Chilisalz und garnieren Sie das Brot mit Kresse. Fertig ist das gesunde und schmackhafte Vollkornbrot mit Putenbrust. An Guadn!

Sie möchten Ihr eigenes Brot backen? Dann habe ich genau das richtige für Sie! Mein bayerisches Brotgewürz lässt jedes Brot gschmackig werden! Und wer sich eine waschechte bayerische Brotzeit ohne viel Aufwand wünscht, dem empfehle ich mein Bayern Geschenkset. Damit wird jede Brotzeit zu einer wahren Gaumenfreude!

Ob Wiesngänger oder nicht….

Egal ob Sie die fünfte Jahreszeit genießen oder nicht, auf gutes Essen müssen Sie dennoch nicht verzichten. Mit meinen bayerischen Rezepten und Zutaten versuche ich jedem Genießer, die köstlichen bayerischen Rezepte näherzubringen. Denn nur ein voller Magen ist ein guter Magen und mit der richtigen Würze gelingt Ihnen jedes Gericht! Also scheuen Sie sich nicht und begleiten Sie mich auf meiner kulinarischen Reise quer über’s Oktoberfest und testen Sie meine bayerischen Rezepte und bayerischen Gewürze selbst aus.

Meine Auswahl an bayerischen Rezepten ist Ihnen noch nicht genug? Dann sehen Sie sich in meiner Rubrik Rezepte um – dort finden Sie viele weitere original bayerische Rezepte, die Sie probieren und genießen können!

25.09.2018 Artikel herzaln

Ähnliche Beiträge:

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Ständige neue Kochtipps
vom Starkoch persönlich!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort: