5 EUR Gutschein
Werden Sie jetzt Kochclub Mitglied!
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende Original Schuhbeck-Rezepte
  • Exclusive Tipps und Wissen von Deutschlands bekanntestem Sternekoch
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Curcumin – der „Star“ unter den wertvollen Gewürzen

Die Völker Asiens schätzten und verehrten eine Gewürzpflanze ganz besonders, die Kurkuma-Wurzel. Seit Jahrtausenden ist die gold-gelbe Wurzel nicht nur als Küchengewürz bekannt, vielmehr versetzen eine Vielzahl neuer Erkenntnisse über die gesundheitsfördernden Eigenschaften dieses Gewürzes Wissenschaft und Forschung immer mehr in Erstaunen.

So ist der wertvolle Inhaltsstoff der Kurkuma-Wurzel, das bioaktive Curcumin, in der Zwischenzeit gewissermaßen zu einem „Star“ unter den wertvollen Gewürzen und Pflanzen geworden – zum Wohl der Menschen.

Der gesundheitlich aktive Inhaltsstoff, das Curcumin, ist ein wertvoller sekundärer Pflanzenstoff, darüber hinaus ist es ein sehr starkes Antioxidans. Antioxidantien sind Stoffe, die sog. freie Radikale (entstanden durch z.B. falsche Ernährung, ungesunde Lebensweise oder Stress) unschädlich machen und so die Zellen vor schwerwiegenden Schäden schützen können.

Curcumin ist jedoch nur schwer wasserlöslich und kann so nur in geringen Mengen vom Körper aufgenommen werden. Die große Struktur der Moleküle behindert meist die einfache Diffusion in die Zelle. Dies beginnt schon bei der Aufnahme im Darm. Für gute biologische Verfügbarkeit müssen Nahrungsstoffe – in diesem Fall Curcumin – einfach „richtig verpackt“ werden, d.h. mit einer Phospholipidschicht umgeben sein (Phospholipide sind die Grundbausteine der Zellmembran).

Mit dem Curcumin-Phospholipid-Komplex ist es gelungen, die Bioverfügbarkeit des Curcumins deutlich zu erhöhen, sodass der Körper das wertvolle Curcumin aufnehmen kann – diese ist somit 30 mal höher als die des reinen Curcuminpulvers.

Wie ist dies möglich? Ein patentiertes Verfahren (Phytosomen-Technologie) verbindet den natürlichen Curcumin-Pflanzenextrakt mit Phosphatidylcholin, dem Hauptbestandteil der Zellmembran und sorgt so für eine bessere Resorption und Bioverfügbarkeit. So kommt der wertvolle Nährstoff Curcumin gut verpackt in den Zellen an und das wertvolle Potential und die Kraft der „goldenen Wurzel“ kann voll genutzt werden.

Speziell für „Schuhbecks Kraft der Gewürze“-CURCUMED zusammengestellte wertvolle Gewürze, Vitamine und Mineralstoffe verleihen diesen wertigen Gewürz-Vitamin-Komplexen ihre Besonderheit.

Sie unterliegen einer strengen Kontrolle und erfüllen internationale Qualitätsstandards.

(Es handelt sich hierbei um ein Nahrungsergänzungsmittel)

03.05.2017 Artikel teilen
Share
 |  Artikel herzaln

Ähnliche Beiträge:

Mit Suppenpower gegen Erkältungskrankheiten!

Herbstzeit ist Erkältungszeit – hat es Sie auch erwischt? Dann habe ich heute ein paar Tipps für Sie, damit Sie schnell wieder gesund werden. Weiterlesen

Kennen Sie die wichtigen Gründe, auf Vitamin C zu achten?

Heute dreht sich alles um das lebenswichtige Vitamin C. Dass es eine wichtige Rolle für unser Immunsystem spielt, ist mittlerweile fast jedem bekannt. Doch es dient auch als Radikalfänger und hilft dabei, Bindegewebe neu aufzubauen. Außerdem fördert Vitamin C die Aufnahme von Eisen. Wie Sie sehen mehr als gute Gründe, auf die ausreichende Aufnahme von Vitamin C zu achten. Aber Achtung: zu viel Vitamin C kann Nierensteine und Durchfall begünstigen. Weiterlesen

Schönheit aus der Küche

In dieser Jahreszeit soll nicht nur die Sonne strahlen, sondern auch Haut und Haar. Aus diesem Grund habe ich für Sie ein paar Tipps aus der „Schönheitsküche“ zusammengestellt, die Ihrer Haut und Ihrem Haar noch die extra Portion Pflege geben. Weiterlesen

Bärlauch - rätselhaftes Wildkraut?

Schuhbecks Wissenswertes:

Viel ist gerätselt worden um den Namen dieses Wildkrauts: Bärlauch ist eine der frühesten Wildpflanzen im Jahreslauf. Unsere Vorfahren glaubten daher, er habe Bären nach ihrem Winterschlaf als Futter gedient und dank seiner Inhaltsstoffe den trägen Stoffwechsel der Tiere auf Trab gebracht. In der Volksmedizin galt Bärlauch bis ins 16. Jahrhundert hinein als eine der bedeutendsten Heilpflanzen. Danach fiel er in einen Dornröschenschlaf. Erst Anfang der 1970er-Jahre feierte er in unserer heimischen Küche ein glanzvolles Comeback. Weiterlesen

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Ständige neue Kochtipps
vom Starkoch persönlich!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort: