12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Die besten Lebensmittel gegen Heißhunger

Meine Anti-Heißhunger Tipps: Erfahren Sie, welche Lebensmittel sich am besten gegen lästige Hungerattacken eignen und wie Sie diese vermeiden können.

Heißhunger – Diese Lebensmittel stillen den Hunger

Heißhunger ist bei vielen Diäten und Abnehmkuren ein lästiger und zugleich sehr gefürchteter „Begleiter“. Die Lust auf Süßigkeiten oder fetthaltige Lebensmittel überkommt einen oftmals fast „überfallartig“. Meist fällt es schwer, etwas dagegen zu tun. Aber es gibt Mittel und Wege, um die gefürchteten Heißhunger-Attacken einzudämmen. Und zwar in Form leckerer Lebensmittel gegen Heißhunger. Welche das sind, zeige ich Ihnen gerne.

Die besten Lebensmittel gegen Heißhunger – meine persönlichen Empfehlungen

Haben Sie gewusst, dass es ein „Hunger-Hormon“ gibt? Es heißt Ghrelin und, nein, es wurde von der Natur sicher nicht konzipiert, um Ihnen Diäten oder Abnehmkuren besonders schwer zu machen. Vielmehr hat Ghrelin eine Art Schutzfunktion. So soll das Hormon ein Hungergefühl hervorrufen, damit Ihr Organismus zur Nahrungs- bzw. zur Energieaufnahme animiert wird. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn dem Körper zu wenige Kalorien zugeführt werden.

Wer abnehmen will, isst im Allgemeinen weniger als sonst. Die Kalorienzufuhr wird folglich reduziert. Das ruft also das Ghrelin auf den Plan – und Sie verspüren den Heißhunger. Wenngleich es nahezu unmöglich ist, den Körper an der Ghrelin-Produktion zu hindern, können Sie das Gefühl des aufkommenden Hungers umgehen. Diese Lebensmittel gegen Heißhunger helfen Ihnen dabei:

Genießen Sie diese Lebensmittel gegen Heißhunger

Kartoffeln haben aufgrund ihrer rundlichen Form den Namen „tolle Knolle“ durchaus verdient. Gleichzeitig haben sie – zu Unrecht – einen Ruf als Dickmacher. Kartoffeln enthalten sehr wenig Fett und damit nur eine geringe Anzahl an Kalorien. Überdies sind sie reich an Vitaminen, Mineralstoffen, hochwertigem Eiweiß, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen. Damit der Sättigungseffekt dieses leckeren Gemüses möglichst lange vorhält, ist die enthaltene Stärke von entscheidendem Vorteil. Kartoffeln werden im Vergleich zu vielen anderen Lebensmitteln sehr gut verstoffwechselt und tut daher Ihrer Figur sehr gut. Gönnen Sie sich dieses Lebensmittel gegen Heißhunger und profitieren Sie zugleich von den zahlreichen Zubereitungsmöglichkeiten. Einzig zu Pommes oder Chips sollten Kartoffeln nicht verarbeitet sein, wenn Sie Ihre Diät-Ziele erreichen wollen.

Ideal gegen den Heißhunger – Spaghetti mit hochwertigem Öl

US-amerikanische Studien haben gezeigt, dass Ölsäure appetithemmend ist. So möchte ich Ihnen als Lebensmittel gegen Heißhunger Spaghetti mit einer kleinen Portion Öl empfehlen. Auch Nüsse enthalten Ölsäure. Mein Tipp: Garnieren Sie Ihre Pasta mit einer Handvoll Nüssen und tun Sie so aktiv etwas gegen den aufkommenden Heißhunger.

Gönnen Sie sich etwas Scharfes

Egal, welche herzhaften Mahlzeiten Sie essen möchten: Würzen Sie sie möglichst scharf mit Pfeffer oder servieren Sie Tabasco oder Chili dazu. „Heiße“ Dips und scharfe Saucen bringen Ihren Stoffwechsel kräftig auf Touren und regulieren den Blutzuckerspiegel. Die geschmackvolle Konsequenz daraus: Ihr Heißhunger gehört innerhalb weniger Minuten der Vergangenheit an. Zum Nachtisch könnten Sie sich dann eine frische Orange oder zwei Limetten genehmigen. Das fruchtig-frische Obst ist reich an Pektinen, die lange satt halten. Wenn Sie Ihren Heißhunger vor dem Essen dämmen wollen, geben Sie eine Scheibe Limette oder Zitrone in ein Glas Mineralwasser. Schluck für Schluck getrunken haben Sie ein ideales Getränk gegen den Heißhunger in der Hand.

Das Tässchen Kaffee zwischendurch – das ideale Lebensmittel gegen Heißhunger: Schon am Morgen nach dem Aufstehen gibt es für viele Menschen nichts Schöneres, als mit einer guten Tasse Kaffee geweckt zu werden. Das schwarze Gold schmeckt nicht nur wunderbar, es regt außerdem die Verdauung an, fördert den Stoffwechsel und hemmt den Heißhunger. Dies ist jedoch nur dann der Fall, wenn Sie weder Sahne oder Vollmilch, noch Zucker hinzufügen.

Es gibt übrigens auch Lebensmittel gegen Heißhunger, die Sie nicht erst essen oder trinken „müssen“. Ich spreche von der frischen, gesunden Pfefferminze. Putzen Sie sich mit einer Pfefferminz-Zahnpasta immer dann die Zähne, wenn Sie spüren, dass Sie der Heißhunger im nächsten Moment „überfallen“ wird. Alternativ kann ich Ihnen empfehlen, auf einem Blatt frischer Minze zu kauen.

Lust auf Süßes können Sie hervorragend mit Mandeln mildern. Mandeln sind eiweißreich und hemmen dadurch das Hungergefühl. Eine Handvoll davon ist – und da spreche ich auch aus eigener Erfahrung – ein knackiger Ersatz für Schokolade. Erbsen und Linsen enthalten ebenfalls vergleichsweise viel Protein. Sogar Ballaststoffe sind in hohem Maße enthalten. Eine kleine Portion davon macht schnell satt und beugt der nächsten Heißhunger-Attacke vor.

Für wahre Genießer ideal – meine Anti-Heißhunger-Tipps

Sie sind, wie ich, ein wahrer Schoko-Fan? Dann sollten Sie sich nicht nur von Zeit zu Zeit mit Mandeln „über Wasser halten“, sondern auch Haferflocken sind ein wahres Zaubermittel gegen den Heißhunger auf Süßes. Dabei ist es ganz Ihrem guten Geschmack überlassen, wie Sie das kernige Getreide zubereiten. Sie können es beispielsweise als Porridge in ein Glas mit frischem Joghurt geben oder es mit Ihrem Lieblingsobst vermengen. Der Heißhunger auf Schokolade und Co. verschwindet schon nach den ersten paar Löffeln fast von alleine. Eine leckere Alternative für Smoothie-Fans: Haferflocken mit Quark, Milch und Zitronensaft in einem Mixer vermengen – und genießen. Die Getreidekerne quellen in Ihrem Magen auf und werden so zu einem nachhaltigen Sattmacher. Weil Haferflocken obendrein wertvolles Magnesium enthalten, wird zugleich die Fettverbrennung angekurbelt. Diese gehaltvolle Köstlichkeit sollten Sie sich daher im Kampf gegen den Heißhunger nicht entgehen lassen.

Es ist ja nicht so, dass ich ein Kost-Verächter bin. Auch auf Schokolade möchte ich deshalb nur ungern verzichten. Weil die aber dick macht und ich häufig gegen die Versuchung ankämpfe, mir noch eine Tafel zu genehmigen, war ich lange auf der Suche nach einer ebenso köstlichen Alternative. Ich bin fündig geworden – und möchte auch Ihnen meine persönlichen Favoriten gegen Heißhunger ans Herz legen: Zartbitter-Schokolade. Je höher dabei der Kakao-Anteil, desto kleiner kann das schlechte Gewissen werden. Denn die enthaltenen Kakaobohnen sind durchaus von Vorteil, wenn es darum geht, zum einen die Lust auf Süßes zu befriedigen und andererseits den Heißhunger zu bekämpfen. Probieren Sie es einfach mal aus. Sie werden staunen.

Tipp:

Wer zu wenig schläft, hat besonders häufig mit Heißhunger-Attacken zu kämpfen. Müdigkeit macht hungrig. Gönnen Sie sich deshalb täglich etwa sechs bis acht Stunden Schlaf. Sie werden spüren, wie gut das tut – und es wird sich auch auf Ihre Gesundheit auswirken. Ganz abgesehen davon ist Schlaf der beste natürliche Heißhunger-Blocker, den es gibt. Während Sie schlafen, denken Sie nämlich nicht ans Essen. Es sei denn, Sie träumen von einer extra-süßen Schoko-Torte. An dieser Stelle möchte ich Ihnen noch einen abschließenden Hinweis mit auf den Weg geben: Von Schokolade zu träumen, macht nicht dick!

29.05.2019 Artikel herzaln

Ähnliche Beiträge:

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €