12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! 12 Monate abonnieren, 32€ kassieren! Für den Abschluss eines 12 monatigen Abos schenke ich Ihnen einen Gutschein im Wert von 32€ für einen Einkauf in meinem Onlineshop.
  • Uneingeschränkter Zugriff auf tausende original Schuhbeck Rezepte
  • Unbegrenztes Speichern, Drucken und Versenden von Rezepten
Hier Mitglied werden

Windbeutel "Torbole Turbo"

Gewusst wie – und schon haben Sie mit diesem Rezept eine wunderbar g’schmackige Angelegenheit auf dem Teller, die garantiert mehr als nur eine Gaumenfreude ist.

Windbeutel "Torbole Turbo"
© Zabert Sandmann Verlag/Eising Studio | Food Photo & Video – Susanne Eising

Zutaten für 12 Stück:

  • Für die Kaffeecreme:
  • 2 Blatt Gelatine
  • 1 EL Rum
  • 10 g Orangenlikör (z.B. Grand Marnier)
  • 1 EL Instant-Kaffeepulver
  • ½ TL arabischer Kaffeegewürz (ersatzweise 1 Msp. Vanillemark, etwas Zimtpulver und 1 Prise gemahlener Kardamom)
  • 800 g Sahne
  • 80 g Puderzucker
  • 1 EL Vanillezucker

  • Für die Windbeutel:
  • 70 ml Milch
  • g Salz
  • 40 g Butter
  • 100 g Mehl
  • 180 g Eier

  • Außerdem:
  • g flüssige Butter fürs Blech
  • g Mehl fürs Blech
  • g Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:

Für die Kaffeecreme die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. In einem Topf den Rum und den Likör mit Kaffeepulver und Kaffeegewürz erhitzen, aber nicht kochen lassen. Die Gelatine gut ausdrücken, in der warmen Rum-Likör-Mischung auflösen und vom Herd nehmen. Die Sahne mit Puderzucker und Vanillezucker steif schlagen. Zuerst 3 EL Sahne mit dem Schneebesen unter die Gelatinemischung rühren, dann die übrige Sahne mit dem Teigspatel unterheben. Die Creme kühl stellen.

Für die Windbeutel den Backofen auf 210 °C vorheizen. Ein Backblech mit flüssiger Butter einfetten und mit Mehl bestäuben. Die Milch mit 70 ml Wasser, 1 Prise Salz und der Butter in einem Topf aufkochen, dabei die Butter schmelzen lassen.

Dann das Mehl auf einmal dazugeben und mit einem Kochlöffel rühren, bis sich ein weißer Belag am Topfboden bildet („abbrennen“). Die Masse in eine Rührschüssel geben und darin kurz abkühlen lassen. Die Eier nach und nach dazugeben und einzeln mit den Quirlen des Handrührgeräts unter den noch heißen Brandteig rühren.

Den Teig in einen Spritzbeutel mit großer Sterntülle füllen und 12 Häufchen (à etwa 6 cm Durchmesser) auf das Backblech spritzen, dabei zwischen den Häufchen 5 bis 6 cm Abstand lassen. Die Windbeutel im Ofen auf der untersten Schiene 25 bis 30 Minuten goldbraun backen. Dabei eine Schale mit Wasser unten in den Ofen stellen oder den Backofenraum vor dem Backen mit Wasser einsprühen. Die Windbeutel aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Von den Windbeuteln jeweils die obere Hälfte abschneiden. Die Kaffeecreme in einen Spritzbeutel füllen und damit die Windbeutelunterseiten füllen. Die Windbeuteldeckel aufsetzen und alles 2 Stunden kühl stellen, damit sich die Creme stabilisieren kann.

Mein Tipp!
Die Masse für die Windbeutel sollte gut "abgebrannt" sein, das heißt, es muss sich am Topfboden sehr deutlich ein weißer Film bilden. Das ist das Zeichen dafür, dass die Teigmasse die Eier bindet und ein Teig entsteht, der sich gut verarbeiten lässt und beim Backen schön aufgeht.

Wichtige Küchengeräte
SchüsselnKochtöpfeSchneebesenTeigspatelBackblechSiebeHandrührgerätSpritzbeutel mit großen SterntüllenBackpapierKüchenmesserKüchenbrett

Kochclub
Herzlich Willkommen in meinem Kochclub!
Melden Sie sich jetzt an und werden Sie Teil der Community!
Mehr als tausend leckere
Rezepte des Sterne-Kochs!
Lieblingsrezepte immer
perfekt verwalten.
Jetzt anmelden
Ich bin bereits Mitglied:
E-Mail Adresse:
Passwort:
X

Jetzt zum Newsletter anmelden und 10 € Gutschein sichern*

*Bei einem Mindestbestellwert von 50 €