Meine besten Steak-Rezepte

Die wichtigste Regel für ein gelungenes Steak? Die richtige Garzeit. Steaks in der Pfanne genau »auf den Punkt« zu garen, funktioniert bei Steaks, die 11/2 bis 2 cm dick sind. Dickere Steaks brät man in der Pfanne nur kurz an und lässt sie dann im Backofen bei 100°C je nach Dicke 40 bis 60 Minuten (oder länger) rosa durchziehen.
Diese 5 Steak-Rezepte haben für jede und jeden etwas zu bieten: sie sind ganz unterschiedlich zubereitet, aber allesamt köstlich gewürzt. Viel Freude beim Nachkochen! 

Rinderlende mit Zatarkruste, Koriander-Kartoffeln und Knoblauchsauce

Rote Beete Ravioli

Zutaten für 4 Personen:

Für die Rinderlende: 125 g weiche Butter, 2 TL scharfer Senf, 1 EL Zatar, 1 EL Petersilie (frisch geschnitten), 1 TL geriebener Parmesan, 1 Knoblauchzehe (gehackt), 40 g Weißbrotbrösel, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 1 TL Öl, 4 Rinderlendensteaks (aus dem Mittelstück; à ca. 200 g und 5-6 cm dick)

Für die Koriander-Kartoffeln: 500 festkochende Kartoffeln, Salz, 1 Lorbeerblatt, 1 kleine getrocknete rote Chilischote, 1 TL Korianderköner, 1 EL braune Butter, mildes Chilisalz

Für die Knoblauchsauce: 4 große Knoblauchzehen, 1 Eiweiß, 1 kleine gegarte Kartoffel (ca. 50 g), 150 ml neutrales Öl, 2 Eiswürfel, Salz

 Gewürze für eine würzige Kruste auf dem Steak

Café de Paris Gewürzzubereitung
Café de Paris Gewürzzubereitung
Café de Paris Gewürzzubereitung
Café de Paris Gewürzzubereitung
Café de Paris Gewürzzubereitung
Café de Paris Gewürzzubereitung

Café de Paris Gewürzzubereitung

€6,90
Tandoori Masala Gewürz
Tandoori Masala Gewürz
Tandoori Masala Gewürz
Tandoori Masala Gewürz
Tandoori Masala Gewürz
Tandoori Masala Gewürz

Tandoori Masala Gewürz

€5,90

Zubereitung:

Für die Rinderlende die weiche Butter schaumig rühren. Senf, Zatar, Petersilie, Parmesan, Knoblauch und Brösel unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse mithilfe von Backpapier zu einer Rolle von etwa 3 cm Durchmesser formen und 1⁄2 bis 1 Stunde kühl stellen. Den Backofen auf 100 ー C vorheizen. Auf die unterste Schiene ein Abtropfblech schieben und darauf ein Ofengitter setzen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Rinderlendensteaks darin bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten anbraten. Herausnehmen, auf das Ofengitter legen und etwa 50 Minuten saftig durchziehen lassen. Die Fleischstücke mit Gitter und Blech herausnehmen. Den Backofen auf Grillfunktion umschalten.

Für die Koriander-Kartoffeln die Kartoffeln schälen, waschen und in 2 bis 2 1⁄2 cm große Stücke schneiden. In Salzwasser mit dem Lorbeerblatt und der Chilischote 15 bis 20 Minuten weich garen. Die Kartoffeln in ein Sieb abgießen, abkühlen lassen und die Gewürze entfernen. Den Koriander in einer Pfanne ohne Fett rösten, bis er zu duften beginnt. Die Körner abkühlen lassen und in eine Gewürzmühle füllen.

Die braune Butter in einer Pfanne erhitzen und die abgekühlten Kartoffeln darin rundum leicht anbraten und mit Chilisalz und Koriander aus der Mühle würzen. Für die Knoblauchsauce den Knoblauch schälen, in dünne Scheiben schneiden und in kochendem Wasser 10 Sekunden blanchieren. In ein Sieb abgießen und abkühlen lassen.

Den Knoblauch, das Eiweiß und die gegarte Kartoffel in einen hohen Rührbecher geben und mit dem Stabmixer pürieren. Dabei das Öl erst tropfenweise, dann in einem dünnen Strahl hinzufügen, bis die Sauce eine mayonnaiseähnliche Konsistenz annimmt. Die Eiswürfel in einen Gefrierbeutel geben, mit dem Nudelholz oder dem Plattiereisen zerstoßen und unter die Sauce mixen. Die Sauce mit Salz würzen.

Die Steaks mit Salz und Pfeffer würzen und auf ein Backblech legen. Die Zatar-Butter in Scheiben schneiden, auf die Steaks legen und unter dem Backofengrill auf der unteren Schiene 3 bis 4 Minuten überbacken.

Die überbackenen Rinderlendensteaks auf vorgewärmten Tellern anrichten, die Kartoffeln danebenlegen und die Knoblauchsauce darum herum verteilen.

Truthahnsteak mit Käse-Kräuter-Sauce

Kotelett vom Schwein

Zutaten für 4 Personen:

Für die Truthahnsteaks: 4 Truthahnsteaks (à ca. 150 g) ½ TL Pflanzenöl, Chili Salz (Mühle oder zum Streuen)

Für die Käsesauce: 150 ml Zauberbrühe Geflügel, 150 g Weichkäse, entrindet (z.B. Ruperti natur oder Ruperti Knoblauch), 2 -3 EL gehackte Kräuter (Petersilie, Dill, Kerbel, Basilikum…), ½ TL Käse & Raclette Gewürzzubereitung, 1 Msp. Zitronenabrieb

Käsesaucen bekommen Würze mit:

Liquid error (sections/pf-29f48298 line 219): product form must be given a product

Zubereitung:

Für die Truthahnsteaks, eine Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen, das Öl mit einem Pinsel darin verteilen und die Steaks darin auf jeder Seite 3 bis 4 Minuten hell anbraten. Mit Chilisalz oder Thaicurrysalz würzen.

Für die Käsesauce, die Brühe erhitzen, den Weichkäse hinzufügen und mit Hilfe eines Stabmixers zu einer sämigen Sauce pürieren. Die Sauce nicht kochen lassen! Die Kräuter unterrühren und mit Käsegewürz und Zitronenabrieb würzen. Bei Bedarf noch etwas salzen.

Die Sauce auf warmen Tellern verteilen und die Truthahnsteaks darauf setzen. Dazu passen Nudeln, Kartoffeln oder Eierspätzle, sowie buntes Gemüse.

Schweinenackensteaks mit Gurke-Ingwer-Salat

Zutaten für 4 Personen:

Für den Gurken-Ingwer-Salat: 2 kleine Bio-Salatgurken, Salz, Pfeffer aus der Mühle, Zucker, 1 EL eingelegte Ingwerscheiben (aus dem Glas), 1 EL Ingwer-Einlegeflüssigkeit, 1 EL Reisessig, 2 EL mildes Salatöl, 1 EL Dillspitzen (frisch geschnitten), 1 EL Minzeblätter (frisch geschnitten)

Für die Schweinenackensteaks: 4 Schweinenackensteaks (à 150g), 1 EL Öl zum Braten, 4 EL Bavarian Rub Gewürzmischung, 2 EL weiche Butter

Würzen Sie die Schweinenackensteaks mit:

Bavarian Rub (Tüte)
Bavarian Rub (Tüte)
Bavarian Rub (Tüte)
Bavarian Rub (Tüte)
Bavarian Rub (Tüte)
Bavarian Rub (Tüte)
Bavarian Rub (Tüte)
Bavarian Rub (Tüte)

Bavarian Rub (Tüte)

€5,90
View Details

Zubereitung:

Für den Gurken-Ingwer-Salat die Gurken gründlich waschen und mit dem Gemüsehobel in dünne Scheiben hobeln. Mit etwas Salz bestreuen, vermengen und einige Minuten ziehen lassen. Mit Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Den eingelegten Ingwer in Streifen schneiden und mit der Einlegeflüssigkeit und dem Essig zu den Gurken geben. Alles einige Minuten ziehen lassen, dann das Öl, den Dill und die Minze unterheben.

Die Schweinenackensteaks mit dem Schnitzelklopfer leicht klopfen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Steaks darin bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 2 bis 3 Minuten anbraten. Die Butter mit der Bavarian Rub Gewürzmischung vermischen und zu den Steaks in die Pfanne geben, die Steaks einige Male in der schmelzenden Gewürzmischung wenden.

Die Schweinenackensteaks mit dem Gurkensalat auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Kalbsrückensteak auf Mangold-Kichererbsen-Gemüse

Hackbraten mit Schnittlauchsauce

Zutaten für 4 Personen:

Für den Kalbsrücken: 4 Kalbslendensteaks küchenfertig (je ca. 200 g, 2 TL Öl, 4 EL mildes Olivenöl, 1 TL Marokkanisches Hähnchen- und Steakgewürz, Salz

  Für das Mangold- Kichererbsen-Gemüse: 600 g Mangold, Salz, 100 g Kichererbsen aus der Dose (Abtropfgewicht), ½ Zwiebel, 1 EL mildes Olivenöl, 0.1 l. Gemüsebrühe, 3 EL kalte Butter, 2 TL Baharat, Mildes Chilisalz Außerdem: 2 EL Granatapfelkerne

Geben Sie dem Kalbsrückensteak Würze mit: 

Liquid error (sections/pf-29f48298 line 304): product form must be given a product

Zubereitung:

Für den Kalbsrücken den Backofen auf 100 ー C vorheizen. Auf die unterste Schiene ein Abtropfblech schieben und darauf ein Ofengitter setzen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Kalbslendensteaks darin bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten anbraten, auf das Ofengitter legen und etwa 50 Minuten saftig durchziehen lassen.

Für das Mangold-Kichererbsen-Gemüse den Mangold in Blätter teilen und waschen. Die Blätter von den Stielen und quer in 1 1⁄2 cm breite Streifen schneiden. Die Stiele schälen und schräg in 2 cm breite Rauten schneiden. Beides getrennt in kochendem Salzwasser bissfest blanchieren. Dabei die Stiele 2 bis 3 Minuten und die Blätter etwa 1 Minute blanchieren.

In ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, kalt abbrausen und abtropfen lassen. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin bei milder Hitze andünsten. Die Brühe angießen, den Mangold dazugeben und kurz mitdünsten. Die Kichererbsen hinzufügen und erhitzen. Die kalte Butter dazugeben und das Mangoldgemüse mit Baharat-Gewürz und Chilisalz abschmecken.

Das Olivenöl in einer Pfanne mit dem Marokkanischen Hähnchen- und Steakgewürz erwärmen und mit Salz würzen. Die Steaks darin wenden. Das Mangold-Kichererbsen-Gemüse auf vorgewärmten Tellern verteilen und mit Granatapfelkernen bestreuen. Die Kalbslendensteaks darauf anrichten und mit der Gewürzbutter beträufeln

Rinderfiletsteaks mit Tomate und Estragon

ThaiCurry mit Huhn

Zutaten für 4 Personen:

6 vollreife Tomaten, 8 Rinderfiletsteaks (ca. 800 g; 1,5 cm dick, aus dem Mittelstück), 2 TL Öl, 1 EL BBQ Grill Gewürz, 2 EL weiche Butter, Salz, 1 Knoblauchzehe, 1 Scheibe Ingwer, ¼ aufgeschlitzte Vanilleschote, Chiliflocken, Zucker, 1 TL Estragon (frisch geschnitten), 1 EL Braune Butter, 30 g kalte Butter, 1 g Salz

Geschmackvoller Würzpartner für Rinderfilets:

Liquid error (sections/pf-29f48298 line 349): product form must be given a product

Zubereitung:

Die Tomaten kreuzweise einritzen, überbrühen, kalt abschrecken, häuten, vierteln, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Die Kerne in einem hohen Rührbecher mit dem Stabmixer kurz pürieren und durch ein feines Sieb streichen.

Den Backofen auf 70°C vorheizen. Die Rinderfiletsteaks mit dem Handballen etwas flach drücken. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Steaks darin bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten braten, bis an der Oberfläche Fleischsaft austritt und sich die Fleischscheiben nach oben wölben. Die Steaks wenden und auf der zweiten Seite ebenfalls 2 Minuten braten, bis sich die Fleischstücke wieder nach oben wölben und Fleischsaft austritt.
 
Die weiche Butter mit der Gewürzmischung vermischen und die Gewürzmischung in die Pfanne geben. Die Pfanne vom Herd nehmen und die Steaks in der Resthitze noch 1 Minute ziehen lassen und dabei in der Gewürzbutter wenden. Die Steaks  aus der Pfanne nehmen und im Ofen warm halten.

Den Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Die Hälfte der Tomatenwürfel mit dem Tomatensaft, dem Knoblauch, dem Ingwer, der Vanilleschote sowie je 1 Prise Chiliflocken und Zucker in der Pfanne im verbliebenen Bratensatz 3 bis 4 Minuten dünsten, bis die Tomaten sämig sind. Die restlichen Tomatenwürfel mit dem Estragon dazugeben. Die braune und die kalte Butter unterrühren, das Tomatengemüse mit Salz würzen und die Pfanne vom Herd nehmen. Je 2 Rinderfiletsteaks mit den Tomaten auf vorgewärmten Tellern anrichten und sofort servieren. Als Beilage dazu passen Bratkartoffeln, würzige Ofenkartoffeln oder knusprig gebratene Kartoffelwürfel.

Die Gewürzmischung, die jeden Steak-Liebhaber glücklich macht

Schuhbecks Steak - Gewürzzubereitung
Schuhbecks Steak - Gewürzzubereitung
Schuhbecks Steak - Gewürzzubereitung
Schuhbecks Steak - Gewürzzubereitung

Schuhbecks Steak - Gewürzzubereitung

€1,80
View Details

Entdecken Sie weitere Rezepte

Schuhbecks Curry Knowhow

Apr 12, 2024 Shopify API

Schuhbecks Kartoffel-Spargel-Salat

Apr 05, 2024 Shopify API

Schuhbecks Gewürzbutter

Mar 27, 2024 Shopify API